Kinderfeuerwehr

Was macht eine Kinderfeuerwehr?

Die Nachwuchsgewinnung ist die wichtigste Aufgabe in den Feuerwehren. Den Kinderfeuerwehren kommt dabei die entscheidende Aufgabe zu, die Kinder schon früh für das Thema Feuerwehr zu begeistern. Um dieses Ziel zu erreichen hier eine Auflistung der Möglichkeiten was Kinderfeuerwehren alles machen können:

  • Feuerwehrtechnische Ausbildung & Brandschutzerziehung
    Hier steht nicht wie in der Jugendfeuerwehr der Umgang mit der Feuerwehrtechnischen Ausrüstung im Vordergrund. So wird spielerisch versucht den Kindern den Umgang mit Feuer und seinen Gefahren aufzuzeigen. Wenn man dann Feuerwehrmann spielen darf, mit dem Feuerwehrauto mitfahren, und mit der Kübelspritze löschen darf, bereitet es den Kindern große Freude. Solche Ideen lassen sich ausweiten und der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
  • Malen Basteln & Werken
    Im Bereich Malen, Basteln & Werken gibt es ein sehr breites Spektrum an Angeboten, die den Kindern gemacht werden können. Bastelmaterialien sind hier vor allem Papier, Tonpapier, Farbstifte, Glas, Holz usw. So entstehen Windlichter, Papierfeuerwehrautos, bemalte Hydranten oder eine Hydranten-Spardose, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch hier gilt alles kann nichts muss.  
  • Kochen & Backen
    Hier wird gemeinsam gekocht und gebacken. Den Ferien entsprechend können also zu Ostern ein Osterlamm und zu Weihnachten Plätzchen gebacken werden. Hauptsächlich sollte hier jedoch auf gesunde und altersgerechte Ernährung sowie mögliche Allergien geachtet werden.
  • Zeltlager, Fahrten und Wanderungen
    Dieser Bereich soll so offen wie möglich gestaltet sein und richtet sich sehr nach den Interessen der Kinder. Ausflüge in Freizeitparks bieten sich hier genauso an wie Wanderungen in der Natur. Übernachtungen können entsprechend in Jugendherbergen, Zelten oder im Feuerwehrhaus stattfinden.
  • Freundschaft und Kameradschaft
    Die vielen gemeinsamen Aktionen schweißen die Kinder zu einer Gemeinschaft zusammen, sie lernen gemeinsam und als Team zu arbeiten. Viele schätzen die einzigartige Kameradschaft und den Zusammenhalt in der Gruppe, nicht nur in der Kinderfeuerwehr, sondern besonders auch später in der Jugend und aktiven Feuerwehr.
  • Umweltschutzaktionen
    RamaDama, gemeinsames Baum pflanzen, Kräuterwanderungen oder Umweltbewusster Umgang in den Gruppenstunden steigert zum einen das Gemeinschaftsgefühl und lehrt den Kindern den Umgang mit der Umwelt und Natur. Als Nebeneffekt wird was Gutes für die Umwelt gemacht.
  • Gruppen-/Spiel- und Videoabende
    Damit der Spaß bei zu viel Wissensvermittlung nicht zu kurz kommt runden Gruppenstunden mit Filmen, altersgerechten Gruppenspielen (Brettspiele oder aktive Gruppenspiele) das Konzept der Kinderfeuerwehr ab.
  • Spiel und Sport
    Sportarten wie Völker- und Volleyball, Korbball, Fußball, Federball oder auch Tischkegeln lassen sich gut mit Kindergruppen spielen. Bewegungsspiele wie Fangen oder Sackhüpfen finden hier natürlich auch Platz. Gemeinsame Ausflüge mit dem Rad sind hier ebenso möglich wie Skifreizeiten im Winter.

Vorstellung des Verantwortlichen im Landkreis

Name:
Ortner Sebastian

Feuerwehr:
FF Bischofsreut & FF Vorderfreundorf

Kontaktdaten:
sebastian.ortner@ff-bischofsreut.de
Auweg 26
94143 Grainet

Kurze Vorstellung:

  • verheiratet
  • 1 Sohn
  • Messtechniker Qualifizierung und Entwicklung
  • ehrenamtlich beim Kreisjugendring FRG tätig
  • seit 2006 Jugendwart & seit 2020 Kinderfeuerwehrwart

Beschreibung mit einem Satz:
Naturverbundener Familienmensch, der gern mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und in seiner Freizeit Rad fährt, läuft, angelt und Zeit mit der Familie verbringt.

Wünsche für die Kinderfeuerwehr im Landkreis:
Nachwuchsgewinnung für das Ehrenamt Feuerwehr

Ziele für die Kinderfeuerwehr im Landkreis:
Aufbau eines Netzwerks, um sich landkreisübergreifend im Bereich Kinderfeuerwehr austauschen zu können

Aufgaben des Verantwortlichen:

  • Beratende Funktion, wenn es um die Neugründung einer Kinderfeuerwehr geht
  • Unterstützung bei Fragen rund um das Thema Kinderfeuerwehr
  • Koordinierung der Kinderfeuerwehren im Landkreis

Auf was muss ich achten, wenn ich eine Kinderfeuerwehr gründe?

Aus eigener Erfahrung gibt es nicht allzu viel zu beachten bei der Gründung einer Kinderfeuerwehr. Rechtlich sollte man sich aber immer auf der richtigen Seite befinden. Das Beste ist es daher, wenn sich Vereinsführung und Gemeinde entsprechend abstimmen. Der grobe Ablauf sollte also so aussehen:

  • Erst mal Interesse abfragen, ob eine Kinderfeuerwehr gewünscht wird
  • Wenn sich die Vereinsführung einig ist eine geeignete Person suchen, die eine Kinderfeuerwehr als Verantwortliche/r leiten will
  • Bestimmung einer Verantwortlichen Person innerhalb der Vorstandschaft
  • Vereinsführung stellt Antrag zur Gründung einer Kinderfeuerwehr in der Gemeinde
  • Gemeinderat spricht im Anschluss eine Empfehlung aus oder macht entsprechend einen Beschluss, dass die Möglichkeit der Gründung einer Kinderfeuerwehr gegeben ist
  • Erstellen der Verantwortlichen Person eines Mitgliedsantragformulars (Musterformulare sind online viele zu finden)
  • Anmeldung bei der DJF

Hier ausführliche Informationen und Grundsätze die es mit dem Thema Gründung einer Kinderfeuerwehr zu beachten gibt:


Wichtige Links im Bereich der Kinderfeuerwehr:


Welche Kinderfeuerwehren gibt es im Landkreis?

Eine Liste aller Kinderfeuerwehren im Landkreis wird demnächst veröffentlicht.